FC Saalfeld gegen SV 09 Arnstadt  3:0 (2:0)
Mangelnde Durchschlagskraft

Auf dem Sportplatz „An den Saalewiesen“ kassierten die Arnstädter beim spielstarken Aufsteiger eine klare Niederlage. Der Sieg der Hausherren ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Damit stoppten die Einheimischen ihren Abwärtstrend von drei Pleiten in Folge. Zwar mußten auch beim Gastgeber einige Stammkräfte ersetzt werden, dessen fehlen jedoch konnte offensichtlich besser kompensiert werden. So besaßen die Feengrottenstädter Vorteile im Zweikampfverhalten, im Umschaltspiel und erzeugten mehr Durchschlagskraft und Effektivität vor dem Tor. Die Nullneuner bei denen auch eine ganze Reihe Stammkräfte fehlten, fanden nie die nötige Sicherheit in ihrem Spiel, besonders im Abwehrverhalten offenbarten sich oftmals Lücken und Stellungsfehler. Früh zogen die Hausherren in Front, als Tim Stake aus 20 m abzog und Peter Funda, der noch am Ball war überwand (11.). Für die Nullneuner legte Lukas Scheuring nach einer Flanke Steven Egers ab, die folgende Direktabnahme Florian Maulhardts parierte Torwart Jockiel (20.). Arnstadt kombinierte durchaus gefällig, spielte aber seine Angriffe nicht erfolgreich zu Ende. Dazu erzeugte eine Vielzahl an Standards kaum Torgefahr. Erneut war es Stake, welcher den Ball zum freistehenden Tzanev durchsteckte und dieser mit etwas Glück vollendete (38.). Anschließend zischte ein Kopfball Kaisers nach einer Ecke nur knapp neben das Tor (44.). Im zweiten Abschnitt drängten die Nullneuner vermehrt auf den Anschlusstreffer, doch trotz optischer Überlegenheit und allem Bemühen war an der Strafraumgrenze meist Endstation. Einen Freistoß von der linken Seite verfehlte der am langen Pfosten freistehende Benjamin Schimmel nur haarscharf (46.). In der Folge konnten die Gäste aus einer Serie von Eckbällen kein Kapital schlagen. Die besseren Torgelegenheiten jedoch besaßen die Hausherren. So verpasste Kaiser eine Hereingabe Naumhoffs zur um Zentimeter (65.). Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt. Schließlich brachte Marcus Klose nach Vorlage Patrick Hooks den Ball im Tor unter und sorgte für die Entscheidung (74.). 

SV 09 : Funda, Eger, Räder, Schimmel, Gottschalk (88. Hirschmann), N. Koch, Eberling, Schumacher (75. Bilous), Machts, Scheuring, Maulhardt

Saalfeld : Jockiel, Kaiser, Tzanev (80. Jakubowski), Müller, Klose, Rudolph, Gessner, Naumoff, Hook (75. Smirat), Stake, Weber

Zuschauer : 106

Schieri : Hegenbarth (Geschwenda)

Torfolge : 1:0 Stake (11.), 2:0 Tzanev (38.), 3:0 Klose (74.)