SV 09 Arnstadt II : SG Traktor Teichel  2:3 (1:2)
In Unterzahl wacker geschlagen

Trotz großem Kampfgeistes und toller Moral schieden die Nullneuner in der zweiten Runde des Kreispokals gegen den höherklassigen Kreisoberligisten aus Teichel etwas unglücklich aus. Bei tropischen Temperaturen standen Trainer Thorsten Schmeißer nur elf Spieler zur Verfügung. Doch damit nicht genug, denn Verteidiger Markus Meißner blieb zur Pause nach Kreislaufproblemen in der Kabine, so mussten die Nullneuner eine Halbzeit in Unterzahl absolvieren. Im ersten Durchgang erspielten sich die favorisierten Gäste ein leichtes Übergewicht an Spiel-und Chancenanteilen, folgerichtig die verdiente Pausenführung. In Front jedoch zogen die Hausherren, als Saad Quasim ein Zuspiel von Chris Machts verwertete. Doch kurze Zeit später glich Florian Breuker aus und fast mit dem Pausenpfiff gingen die Gäste durch Florian Sorge in Führung. Im zweiten Durchgang mußten die Arnstädter zunächst das dritte Tor hinnehmen, begegneten aber den numerisch überlegenen Teichelern auf Augenhöhe, mobilisierten noch einmal alle Kraftreserven und erzielten folgerichtig den Anschlusstreffer durch Christian Bräutigam, welcher einen an Chris Machts verwirkten Foulelfmeter sicher verwandelte. Fast wäre den Einheimischen noch der Ausgleich gelungen, doch Machts kam an eine etwas ungenaue Eingabe Oleksandr Bilous nicht mehr heran.

SV 09 II : Rose, Meißner, Helbing, Micas Maure, Popig, Bilous, Bräutigam, Quasim, Weiß, Macht, Hänel

Teichel : Macheleidt, Pischel, Anisch (60. Ritzau), Kirchhof, Amthor, Sorge, Pohl, Breuker (70. Tischendorf), Perthun, Ständner, Förster

Zuschauer : 50

Schieri : Hahn (Arnstadt)

Torfolge : 1:0 Quasim (25.), 1:1 Breuker (32.), 1:2 Sorge (45.), 1:3 Perthun (46.), 2:3 Bräutigam (70. FE)